Mit dem Fahrrad zur Deutschen Zollmeisterschaft

Uwe Freitag
Uwe Freitag bei der Eröffnungsfeier zur 13. DZM am Pumpwerk in Wilhelmshaven.

Die Anreise zu den Zollmeisterschaften gestaltet Uwe Freitag (Hauptzollamt Magdeburg, FKS Sangerhausen) schon von seiner Haustür in Wimmelburg bei Lutherstadt Eisleben sehr sportlich. Bereits seit vier Jahren fährt er mit dem Fahrrad zur Deutschen Zollmeisterschaft. Trier, Dresden und Freiburg hat er somit von Sachsen-Anhalt aus beradelt. So auch in diesem Jahr. Pünktlich zur Eröffnungsfeier der 13. DZM traf Uwe mit seinem Fahrrad und 600 km auf dem Tacho in Wilhelmshaven ein. Nach vier Übernachtungen im Zelt und einem platten Reifen war er fit für das Volleyballturnier und belegte mit seiner Mannschaft, der Zollsportgemeinschaft Halle, den 9. Platz. Beim 1. EU-Zoll-Behördenvolleyballturnier 2012 in Mülheim konnte die ZSG Halle gemeinsam mit ihm sogar den 1. Platz erringen.

ZSG Halle

Uwe ist übrigens schon seit über neun Jahren Mitglied der Deutschen Zollsporthilfe e.V. und fährt natürlich auch in seiner Freizeit viel Rad. Somit hält er sich fit für den Alltag und für weitere Events.

Beim Einmarsch der Sportler gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Sachsen-Anhalt
Beim Einmarsch der Sportler gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Sachsen-Anhalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieses kleine Zelt diente Uwe als gemütliche Schlafstätte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächste Zollmeisterschaft wird bekanntermaßen in Oberstdorf/Sonthofen stattfinden. Dies wären dann für Uwe ca. 900 km. Wir sind gespannt, welches Verkehrsmittel er zur Anreise dorthin wählen wird.

logo

Werde Mitglied bei der DZSH!

Unterstütze die Arbeit der DZSH für nur 1,33 € im Monat.
Als Vereinsmitglied erhältst Du zahlreiche Vorteile:
Vergünstigte Startgelder und Ticketpreise, Rabatte, Sportförderung, unser Sportmagazin und mehr.